Presse

Swiss Tuner Magazin

S-Type Diesel GTR von Ritter Cars

Aargauer Strassenadel
Ohne Zweifel ist der 2.7 V6 Twin Turbo S-Type von Jaguar der blaublütigste Diesel der Welt. Mit wenigen Veränderungen wird aus dem jungen
Lord ein echter Ritter mit 239 PS und 505 Nm.

Obwohl Autos nur aus Metall und viel Kunststoff bestehen, haftet ihrer Herkunft immer auch ein sozialer Status an. Die Engländer mögen
vielleicht nicht die technisch ausgefeiltesten Karossen herstellen, mit Sicherheit aber sind es die erhabensten. Wer in der Schweiz einen
veredelten Jaguar sucht, kommt um RitterCars im Aargauischen Stein nicht vorbei. Werner Ritter ist seit über zwanzig Jahren Garant für
hochwertiges, edles und stilvolles Design. Bereits der erste S-Type wurde von Ritter überarbeitet und erhielt eine sportliche Statur. „Beim
neuen S-Type haben wir uns diesmal auf die Limousine besinnt. Unserer Kundschaft entsprechend ist die Veredelung unauffällig und
unterstreicht das Understatement,“ erläutert Inhaber Werner Ritter.

Dezent, dafür mit Stil
Warum eigentlich einen Jaguar verschönern? „Das Serienauto war mir zu emotionslos. Ich wollte es formvollendeter gestalten.“ Während
die ersten Zeichnungen vom Werk noch lecker aussahen, fehlte dem tatsächlichen Endprodukt der letzte Schliff. Diesen erhält der S-Type
durch die neue GTR Frontschürze mit erweitertem Lufteinlass mittig und seitlich. Dies, damit bei einer allfälligen Montage der Schürze an
einem S-Type R die Ladeluftkühler genug Wind bekommen. Der Seitenschweller wurde verbreitert und das Heck soll in Kürze durch einen
Heckdiffusor einen passenderen Abschluss erhalten. Von Flügeltüren, Dachspoilern und ähnlichem hält Ritter wenig: „Man muss nicht jeden
Trend mitmachen, vor allem nicht mit dieser Marke. Wir stehen beim Tuning an einem ähnlichen Punkt wie Ende der 70er Jahre. Alles wird
immer extremer, bis die Nachfrage zusammenbricht.“

Keilform herausgeschält

„Jaguar orientiert sich immer weniger an seinen Grundwerten: Früher besass ein Jaguar Chrom und eine emotionsgeladene Karosserieform.
Die springende, muskulöse und kraftvolle Raubkatze ist an neuen Modellen immer schwieriger zu entdecken. Ich versuche, dies zurück zu holen.“
Zum Beispiel mit dem dreiteiligen 18 Zoll-Alurad „Le Mans“ in Magnesium, Felgenbett Chromstahl poliert. Oder mit einer Tieferlegung vorne um
45mm und hinten um 35mm. Klar, dass die Lenkgeometrie den neuen Werten angepasst wurde. Bissigkeit versprechen auch die rot lackierten
Bremszangen. Auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist die leistungsoptimierte Doppelauspuffanlage mit 85mm Endrohren. Für deutlich mehr
Leistung sorgt eine von Ritter mitentwickelte elektronische Optimierung. Die Maschine leistet nun 239 PS und beachtliche 505 Nm bei 2'200 Umin.

Schnurrendes Kätzchen

Wer im S-Type fährt, kann kaum glauben, dass ein Diesel unter der Motorhaube steckt. Die Dämmung ist genauso komfortabel wie die
Innenausstattung.Die 505 Nm lassen den Jaguar namensgerecht unbeirrt nach vorne jagen. Das Ansprechverhalten und Durchzugsvermögen
ist – dieseltypisch – äusserst gutmütig, was den Muskelprotz einfach beherrschbar macht. Der S-Type von RitterCars ist ein echtes
Blaublut, durchaus aber auch für Normalsterbliche.

Artikel von Henrik Petro

Technik:
Motor: 2720 cm3 V6 Twin Turbo, vier Ventile je Zylinder.
Leistung: 239 PS (Serie 207)
Max. Drehmoment: 505 Nm bei 2'200 U/min. (Serie 435 Nm bei 1'900 U/min.)
Getriebe: Heckantrieb, Sechsgangschaltgetriebe
Fahrwerk: Einzelradaufhängung, vorne um 45mm, hinten um 35mm abgesenkt, Aluräder 8.5Jx18“ „Le Mans“ mit 225/40 ZR 18 Bereifung
Fahrleistungen (Serie): 0 bis 100 km/h in 8,5 Sekunden, Höchstgeschwindigkeit 230 km/h, Verbrauch 7,1 Liter Diesel/100 km
Preis Komplettfahrzeug: Fr. 89'400.-